Fünf Betrunkene gefährdeten den Straßenverkehr

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend kam es gegen 00:40 Uhr zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Fünf zwischen 20 und 22 Jahre alte Tatverdächtige entfernten zunächst mehrere Gullideckel und rollten anschließend einen schweren Felsstein mit den Maßen 90x70x70 Zentimetern auf die Fahrbahn in der Nähe des Feldmannplatzes. Am Stein und an einem Gullideckel konnten mögliche DNA-Spuren gesichert werden.

Bei den Männern wurden Atemalkoholwerte zwischen 1,24 und 2,22 Promille gemessen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel wurden Blutproben, erkennungsdienstliche Behandlungen und DNA-Maßnahmen für erforderlich gehalten und angeordnet. Die Personen wurden später entlassen. Es wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet. Der Stein war so schwer, dass er mit einem Kran durch Mitarbeiter der Stadt Kiel wieder entfernt werden musste.

Die Polizei Preetz hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Wer den Vorfall gesehen hat oder Hinweise geben kann, sollte sich mit den Ermittlern unter 04342/ 10 77-0 in Verbindung setzen.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal