„Der RTL II Trödeltrupp“ im Preetzer „Stöberlädchen“ zu Gast

Das Ölgemälde, dass Onkel Werner wie seinen Augapfel gehütet hat oder die Uhr, die Oma Elfriede unbedingt in guten Händen wissen wollte – auch auf Preetzer Dachböden und Kellern liegen zahlreiche Geschenke und Vermächtnisse. Die möchte man zwar nicht in seiner Wohnung aufstellen, doch wegwerfen mag man sie auch nicht. Wer kümmert sich um solche Dinge?

Kurze Besprechung vor dem Dreh (Bild: TK)

Kurze Besprechung vor dem Dreh (Bild: TK)

Beim Fernsehsender RTL II ist „Der Trödeltrupp“ seit 2008 dafür zuständig, Menschen dabei zu unterstützen, aus alten Dingen Geld zu machen. Mitte Juni waren die Moderatoren dieser Sendung in Preetz unterwegs und besuchten dabei das „Stöberlädchen“ von Meik Bargholz.

Am 15. Juni hatte sich das Sommergewitter gerade verzogen, als im doppelten Sinne im Preetzer „Stöberlädchen“ die Sonne aufging: Eine fünfköpfige Crew war im Rahmen einer neuen Episode des seit fünf Jahren sehr erfolgreichen Doku-Formats „Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller“ bei Inhaber Meik Bargholz zu Gast, um eine Sammlerin von alten Dingen dabei zu unterstützen, wertvolle Keller- und Dachbodenfunde zu Geld zu machen.

Dreharbeiten vor dem Stöberlädchen (Bild: TK)

Dreharbeiten vor dem Stöberlädchen (Bild: TK)

„Das Drehteam war sehr nett und freundlich“ erzählt der junge Ladenbesitzer. „Der Moderator Mauro war da und half wie immer vor der Kamera beim Verkauf im Sinne der Verkäuferin – das ist ja der Zweck der Sendung. Wir wurden uns schnell handelseinig.“ Alle Beteiligten hatten jede Menge Spaß und es wurde auch ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. „Die Dame, die ihre Waren mithilfe des Trödeltrupps verkaufen will, ist eine gute Freundin von Heide Simonis“, weiß Meik Bargholz zu berichten. Mit dem Besuch im „Stöberlädchen“ war die Sendung jedoch nicht abgeschlossen. Bereits am nächsten Tag war das Drehteam mit der Kielerin dann auf einem Flohmarkt, wo ihr auch die ehemalige Ministerpräsidentin mit Rat und Tat beiseite stand. Die fertig geschnittene Sendung wird in etwa 6 bis 8 Monaten ausgestrahlt. Meik Bargholz wird sich dann sicherlich mit einigen lieben Freunden zusammensetzen und beobachten, wie gut „Der Trödeltrupp“ seine Aufgabe dieses Mal erledigt hat.

Moderator Mauro und Meik Bargholz vor dem Stöberlädchen (Bild: TK).

Moderator Mauro und Meik Bargholz vor dem Stöberlädchen (Bild: TK).

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

2 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hier gibt es ein paar kurze Impressionen:

  2. Ausgeprochen netter Kontakt. Würde gerne in die Schusterstadt kommen, geht jetzt zu dieser Zeit etwas schlecht wegen langer Anfahrt. Vielleicht sehen wir uns mal im Stöberlädchen. Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Preetz Journal