Viel los in Preetz: Polizei sucht Geschädigte und kontrollierte ein zu schnelles Mofa

Am 11. Juni war es im Stadtgebiet von Preetz, Parkplatz Schwebstöcken, zu diversen Diebstählen an Kraftfahrzeugen gekommen. Ein Täter entwendete an insgesamt zehn abgestellten Fahrzeugen die Embleme.

Beamte ermittelten einen 13-Jährigen als Verantwortlichen für die Taten. Dieser gab zu, in den letzten Monaten an 20 weiteren Fahrzeugen die Embleme entwendet zu haben. Die Embleme wurden durch die Kollegen sichergestellt und können durch die Geschädigten auf der Polizeistation in Empfang genommen werden.

Des Weiteren sucht die Polizei Preetz nun weitere Geschädigte der Taten. Diese können sich unter der Telefonnummer 04342/107 70 bei den Beamten melden.

Mofa viel zu schnell unterwegs

Am 2. August kontrollierten Kollegen der Polizeistation Preetz einen Mofafahrer in der Kieler Straße, da dieser augenscheinlich zu schnell unterwegs war.

Die gesetzlich zulässige Höchstgeschwindigkeit für das Mofa beträgt 25 km/h. Der 17-jährige Fahrzeugführer konnte lediglich eine Prüfbescheinigung zum Führen von Mofas vorlegen. Die eingesetzten Beamten stellten bei einer anschließenden Geschwindigkeitsmessung eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h fest.

Gegen den Jugendlichen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geführt

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal