Zweite Kleidertauschparty in Preetz

Am Sonnabend, 16. März, startet im Haus der Diakonie von 14 bis 16 Uhr die zweite Auflage der Kleidertauschparty für Frauen unter dem Motto „Ich kauf mir nix – ich tausche!“. Organisatorinnen sind Marret Bähr (Klimaschutzmanagerin Stadt Preetz), Yvonne Deerberg (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Preetz) Inga Feldmann (VHS Preetz), Diakonin Julia Jünemann (Frauenarbeit Kirchenkreis Segeberg-Plön) und Sabine Untiedt (BUND Preetz).

Teilnehmerinnen können ihre gebrauchten, aber gut erhaltenen und sauberen Kleidungsstücke, abgeben und erhalten Tauschmarken, welche sie dann auf der Party gegen andere Kleidungsstücke eintauschen können. Bei Kaffee und Kuchen vom Café Duft können die neuen Lieblingsteile bewundert werden. Die Aktion soll vor allem Spaß machen und wird außerdem von Informationen zu ökologisch und ethisch fairem Konsum begleitet. Neben einem Büchertisch der Stadtbücherei Preetz ist die Ausstellung „Im Fadenkreuz“ im Haus der Diakonie zu sehen. Die Wanderausstellung veranschaulicht auf zwölf Ausstellungstafeln die einzelnen Produktionsschritte der Textilherstellung und informiert über die prekären Bedingungen in der Bekleidungsindustrie sowie die ökologischen Folgen.

„Im Fadenkreuz“ bleibt vom 11. bis 22. März im Haus der Diakonie und ist werktags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Abgabezeiten und –orte für die Kleidertauschparty sind die BUND Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle in der Kirchenstraße 15 am Donnerstag, 14. März von 9 bis 15 Uhr und im Klimamanagement der Stadt Preetz in der Bahnhofstraße 27 am Donnerstag, 14. März, von 8 bis 18 Uhr sowie am Veranstaltungstag im Haus der Diakonie von 13 bis 15 Uhr.