Mit dem Bus zur Schule

Die Busanbindung des Schulstandorts Hufenweg ist seit dem 1. Februar verbessert worden. Im Zuge der Forderung nach einem Erhalt des Grundschulstandorts Hufenweg (Außenstelle der Friedrich-Ebert-Schule) und Steigerung der Attraktivität dieses Schulstandorts im Frühjahr 2016 wurde auch eine bessere Busanbindung des Schulstandorts, insbesondere für den Grundschulbereich, aus dem Wohnbereich Schwebstöcken angeregt.

Ein kostenloses Betreuungsangebot durch die AWO konnte bereits als Maßnahme für die Attraktivität des Standortes eingerichtet werden, nun ist es auch gelungen, dass der Haltepunkt am Garnkorb in die Busverbindung von Wakendorf über Schwebstöcken zur Hermann-Ehlers-Schule aufgenommen wurde. Den schulpflichtigen Kindern aus diesem Bereich ist damit eine direkte Anbindung an den Schulstandort Hufenweg ermöglicht worden.

Montags bis Donnerstags hält der Bus um 7.29 Uhr am Garnkorb und fährt dann weiter zur Hermann-Ehlers Grundschule. Der Halt auf der Rückfahrt in entgegengesetzter Richtung erfolgt um 12:30 Uhr. Auch hier wegen einer Anschlussnutzung des Busses an Freitagen nur montags bis donnerstags.

Die Mehrkosten für die Busanbindung des Garnkorbs belaufen sich auf 390 Euro  jährlich und werden von der Stadt getragen. Mit verhältnismäßig geringen Mehrkosten ist damit ein Schritt zur Stärkung des Schulstandorts Hufenweg umgesetzt worden. Nun muss sich zeigen, ob die Maßnahmen Wirkung erzielen und die Anmeldezahlen für den Grundschulstandort zum nächsten Schuljahr steigen.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal