Lesen, reden und verstehen in der Stadtbücherei Preetz

Gemütlich und entspannt, so kann man die Atmosphäre beim Lese- und Gesprächskreis in der Stadtbücherei Preetz beschreiben. Dieser findet immer montags von 15.30 bis 16.30 Uhr statt. Momentan sprechen Renate Beck, Christa Lenneffer und Susanne Brüggemann mit ihren Schützlingen über das Thema Weihnachten. “Den Lese- und Gesprächskreis gibt es seit August und wir behandeln immer wieder ein anderes Thema. Von kochen bis zum Einkaufen ist alles dabei und nun ist es aktuell das Thema Weihnachten”, erzählt Renate Beck. Dabei geht es um alle Dinge die dazugehören, wie man den Tannenbaum schmückt, das es einen Adventskranz gibt und natürlich auch das es für die Kinder einen Adventskalender gibt.

Der Lese- und Gesprächskreis möchte den Flüchtlingen ein zusätzliches Angebot zu dem Sprachunterricht geben. Außerdem wird dort etwas lockerer gelernt, als im regulären Unterricht. “Es geht nicht nur um das Lesen, sondern auch darum, dass der Text verstanden wird”, erläutert Renate Beck. Dazu gehört natürlich auch, dass Vokablen übersetzt oder umschrieben werden.

MEDION Digital Camera“Als wir angefangen haben, mussten wir erstmal schauen, wie es am besten funktioniert”, erklärt sie weiter. Und die drei Damen haben eine gute Einstiegsmöglichkeit gefunden: Kinderbücher. Denn diese haben wenig Text, dafür aber viele Bilder die in vielen Fällen besser erklären, als Vokabeln.

Am Ende einer Stunde leihen sich die Teilnehmer oft ein Buch aus der Kinderabteilung aus, um es dann zu Hause genau zu studieren. “Aber es werden auch gerne Koch- oder Bastelbücher ausgeliehen”, freut sich Susanne Brüggemann.

Der Gesprächskreis ist für alle erwachsenen Asylanten offen und es muss sich nicht angemeldet werden. Wer Fragen hat oder mithelfen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 04342/ 800 37 73 an Renate Beck wenden.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal