Kampfgemeinschaft Preetz/NMS war siegreich

Der erste Regionalliga-Wettkampf der Gewichtheber endete mit einem Sieg für die Kampfgemeinschaft aus Preetz und Neumünster. Mit fast 20 Wilks-Punkten Vorsprung (595) konnte ein guter Vorsprung vor den Punktgleichen Mannschaften aus Hamburg und Kiel (572,4) herausgeholt werden. Bester Heber der gesamten Veranstaltung wurde Michael Straube mit 173,8 Punkten vor Frederike Feigel 165,2 (beide KG Preetz/NMS) und Lena Tomkowiak mit 162,2 (TuS Gaarden). Auf Preetzer Seite konnten Julia Engel, Mathias Burghardt und Nora Schoeder neue Bestleistungen erzielen.

Julia Engel (KG Preetz/NMS) verfehlte nur knapp neue Landesrekorde im Stoßen und Zweikampf (81kg/142kg), weil sie 600 g zu schwer war (59,6 kg) und Mathias Burghardt (PTSV) stellte ebenfalls im Stoßen und Zweikampf (96kg/174kg) neue persönliche Bestleistungen auf. Newcomerin Nora Schoeder konnte sogar in allen Disziplinen neue Bestwerte markieren (Reißen 54kg/ Stoßen 65 kg). Sieben Mannschaften traten in der Staffel 1 der Regionalliga zum Wettkampf an und stellten die Veranstalter vor große Herausforderungen. Die Anzahl der gemeldeten Mannschaften hat sich mittlerweile mehr als verdoppelt und zeugt vom immer größer werdenden Interesse an der Sportart Gewichtheben.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal