Dirk Rave entführt die Preetzer in die Goldenen Zwanziger

Fast eineinhalb Jahre hat sich der gebürtige Preetzer Dirk Rave Zeit gelassen, um wieder einmal aus Berlin zu Besuch zu kommen: Am 12. Oktober um 20:00 Uhr gastiert er nun erneut mit einem Programm in seiner Heimatstadt. Gemeinsam mit dem dänischen Tenor Mads Elung-Jensen im Stall 54 wird der Akkordeonist das Programm „Ein bisschen Leichtsinn“ spielen, mit dem sie ihr Publikum gleichzeitig unterhaltend und berührend ins Berlin der 20er Jahre entführen wollen. 1918-1933 war eine der markantesten Perioden der Kulturgeschichte, besonders in Berlin mit seinem vulkanisch aktiven Leben: In den drei Jahren nach dem Ende des ersten Weltkriegs entstanden in Deutschland über 200 Kabarett-Theater, davon 38 allein in Berlin.

Die aufregende Zeit der Weimarer Republik wird in Geschichte und Geschichten und vor allem durch Kabarett-Lieder und Film/Revue-Schlager der Zeit lebendig – vom Titelsong „Ein bisschen Leichsinn“ bis zu „Ein Lied geht um die Welt“. Vor dem Hintergrund enormer materieller Armut wurde fabelhafte Musik, Theater und Kunst geschaffen. Die Kabarettszene war raffiniert und sehr direkt, ihr Wortwitz ist bis heute unvergesslich. Viele der Melodien aus dieser Zeit leben im kollektiven Unterbewusstsein weiter.

Wolfgang Homering produzierte in den 90’ern für das ZDF 12 Sendungen über das deutsche Kabarett und schuf 2010 mit Mads Elung-Jensen dieses Kabarett-Programm, das später mit Dirk Rave weiterentwickelt wurde. Sie erzählen in der Vorstellung von der Stadt, von der Zeit, von den Menschen und von der Musik und vor allem führen sie die unsterblichen Lieder auf.

Dieses Programm ist bereits mehrfach in Kopenhagen im ausverkauften Literaturhaus gespielt worden. In der letzt Woche hatten die beiden Künstler nun ihre erste Aufführung in Norddeutschland (genauer gesagt im BBZ in Schleswig), die genauso begeistert aufgenommen wurde wie in Kopenhagen. Deshalb wurde der bereits lange als Option gehandelten Termin am 12. Oktober in Raves Heimatstadt Preetz nun „festgemacht“.

Weitere Informationen zu Personen und Programm

Die Karten kosten 10,-€ und können im Stall 54 unter der Telefonnummer 04342/1796 vorbestellt werden.

Für einen ersten Eindruck (Zusammenschnitt einer der Aufführungen im Januar in Kopenhagen / allerdings nur den Musikanteil)