Die Jugendfeuerwehr in Nettelsee kann sich freuen

Anlässlich der in diesem Sommer stattfindenden Eröffnung des neuen Hyper-Coasters „KÄRNAN“ im Hansa-Park hatte Inhaber Christoph Andreas Leicht bereits im vergangen Jahr zu einem Kreativ-Wettbewerb alle Jugendfeuerwehren des Landes aufgerufen: Wer mit besonders einfallsreichen und erfolgreichen Ideen einen Mitgliederzuwachs für seine Jugendfeuerwehr oder Einsatzabteilung erreicht, sollte am Premierentag eine Fahrt in KÄRNAN gewinnen. Gekrönt wird der Sieg mit einem Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro. Für die Zweit- und Drittplatzierten gibt es 2.000 Euro beziehungsweise 1.000 Euro für Projekte der Jugendarbeit. Schirmherr des Wettbewerbs ist Innenminister Stefan Studt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden nun die Sieger bekannt gegeben. Über den ersten Preis konnte sich die Jugendfeuerwehr Nettelsee freuen. Zweiter wurde die Jugendfeuerwehr Großenbrode. Platz drei ging an die Jugendfeuerwehr Barmissen. Auf den weiteren Plätzen landeten die Jugendfeuerwehren Eutin, Bad Bramstedt-Land, Amt Berkenthin, Ellerbek, Riepsdorf, Tolk und Bösdorf. Diese gewinnen alle freien Eintritt beim 10. Jugendfeuerwehr-Aktionstag im Hansa-Park am 26. September.

Die Jugendfeuerwehr Nettelsee konnte sich bis zum Siegerplatz durchsetzen, weil es ihr mit Engagement und Ideen gelang, die Gruppe vor der Auflösung zu retten und neu zu beleben. Als vor fünf Jahren die letzten Jugendlichen altersbedingt in die Einsatzabteilung übergetreten waren, kam kein Nachwuchs nach und der Dienstbetrieb ruhte. Potentielle Mitglieder waren in der Gemeinde aber durchaus vorhanden. Mathias Koschnitzke und Falko Zamjatnins nahmen das Zepter in die Hand und entwickelten Ideen für gezielte Werbeaktionen. Diese führten schnell zum Erfolg, so dass heute wieder 15 Kinder und Jugendliche bei der JF Nettelsee mitmachen. Ihr Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro soll daher auch in den Ausbau eines eigenen Gruppenraumes fließen. Zudem sollen warme Winterjacken angeschafft werden, um auch in der kalten Jahreszeit Jugendfeuerwehrdienst machen zu können. Neben dem Preisgeld wird die JF Nettelsee auch Premierengast bei der Inbetriebnahme der neuen Großachterbahn KÄRNAN sein.

„Ich freue mich, dass es gelungen ist, mit guten Ideen, neue Mitglieder gewonnen und gleichzeitig damit Anregungen für andere gegeben zu haben“, sagt der Initiator des Wettbewerbs, Hansa-Park-Inhaber Christoph Andreas Leicht. „Funktionierende Feuerwehren sind nicht nur ein unschätzbarer Standortvorteil für Wirtschaftsbetriebe in einer Gemeinde, sondern auch ein Beispiel für gelebte Gemeinschaft. Dazu gehört auf jeden Fall auch die Jugendfeuerwehr. Hier lernen junge Menschen, dass es wichtig, aber auch erfüllend ist, sich für die Gemeinschaft einzusetzen.“

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Preetz Journal