Der PoP ist aufgestellt

Der erste Point of Presence (PoP) in Preetz steht. Tieflader und Kran rückten an, um die Hauptverteilerstation für das Glasfasernetz in Preetz aufzustellen. Im Frühjahr beginnen die Tiefbauarbeiten im ersten Ausbaugebiet (Preetz 1).

Pop-Aufbau_Preetz_quer

Foto: Deutsche Glasfaser

18 Quadratmeter groß und 16 Tonnen schwer ist der fertig montierte PoP, der seit heute an der Tapastraße den Knotenpunkt für das Glasfasernetz der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser in Preetz bildet. Ausgehend von dem PoP werden nun die Leerrohre in die Straßen eingebracht, von wo aus die einzelnen Leitungen anschließend in die Haushalte gelangen.

Für Preetz wird als erster PoP ein so genannter City-Pop aufgestellt, an den 1.848 Kunden direkt angeschlossen werden können. Zusätzlich können weitere PoPs angebunden werden, so dass ausgehend von dieser Verteilerstation insgesamt sogar rund 25.000 Kunden erreicht werden könnten.

„Ich freue mich, dass jetzt auch optisch deutlich zu erkennen ist, dass der Glasfaserausbau für Preetz beginnt“, so Projektleiter Tjark Hartmann von Deutsche Glasfaser. Auch Björn Demmin, Bürgermeister der Stadt Preetz, der sich den Aufbau des PoPs aus nächster Nähe angesehen hat, zeigt sich erfreut: „Der Baustart ist ein wichtiger Meilenstein für eine der größten Infrastrukturmaßnahmen der letzten Jahrzehnte in Preetz. Ich hoffe, dass durch dieses Signal viele weitere Bürgerinnen und Bürger noch aufspringen und auch die anderen Gebiete von Preetz das schnelle Netz bekommen. So können wir Preetz fit machen für die digitale Zukunft.“

Auch die übrigen Gebiete (Preetz 2 – 8) haben weiterhin die Chance auf einen Anschluss an das Glasfasernetz– notwendig ist dazu das Erreichen der Akzeptanz von 40 Prozent bis zum 8. April 2017. Die jeweilige Stand in den einzelnen Gebieten ist einzusehen unter: www.deutsche-glasfaser.de

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal