Betrunkener Autofahrer randaliert in Preetz

In der Nacht zum Sonntag (8. November) hat ein Mann aus Preetz ein parkendes Fahrzeug angefahren. Wie sich später herausstellte, war der Unfallverursacher stark alkoholisiert.

Wie Merle Neufeld von der Polizeidirektion Kiel mitteilte, alamierten Zeugen gegen 01.15 Uhr die Polizei, nachdem sie zunächst einen Unfallknall gehört hatten und dann zur Unfallstelle im Postfelder Weg geeilt waren. Als auch die Beamten kurz danach den Ort erreichten, fanden sie einen 47-Jährigen in seinem stark beschädigten Fahrzeug sitzend vor. Offensichtlich war der Mann mit seinem Opel in einen parkenden Wagen gefahren. Da er stark nach Alkohol roch, mussten die Beamten nicht lange nach der Unfallursache forschen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille, worauf die Preetzer Polizisten eine Blutprobenentnahme veranlassten. Seinen Führerschein musste der Beschuldigte abgeben, er wird sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden, geschätzt auf 6.000 Euro. Der Opel dürfte schrottreif sein.