Zweites Treffen der Preetzer Rad AG

Anfang 2009 wurde die Arbeitsgruppe Radverkehrskonzept Preetz 2010 – 2020 ins Leben gerufen, die die gesamte Radwegeplanung in Preetz überarbeitete, was im Radverkehrskonzept Preetz 2010 – 2020 gipfelte.Die Arbeitsgruppe ist ein Beratungsgremium für den zuständigen Ausschuss. In den Sitzungen werden Empfehlungen formuliert, die den Ausschussmitgliedern vorgelegt werden.

Es geht darum, die Radwegeführung und Nutzung zu verbessern, komfortabler und sicherer zu gestalten, dabei aber nicht die anderen Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger, aus den Augen zu verlieren, um das Radfahren in Preetz zu erleichtern und adäquate Alternativen gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufzuzeigen.

Die Bezeichnung Radverkehrskonzept wurde gewählt, da es nicht nur um Radwege sondern auch um den in der normalen Verkehrsfläche integrierten Radfahrer und um die weitreichere Verknüpfung der Radfahrerbedürfnisse, wie Beschilderung, Anlehnbügel, Karten, Serviceleistungen geht.

Am Montag, 26. Februar,  findet von 18 bis 20 Uhr die nächste Arbeitssitzung zum Thema Radverkehrskonzept Preetz 2010 – 2020 statt. Treffpunkt ist der Ratssaal in der Bahnhofsstraße
27.  Alle Interessierten sind zur Teilnahme, zum Mitmachen und zum Diskutieren eingeladen.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Preetz.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal