Großbauprojekte laufen auf Hochtouren

Der Kreis Plön investiert in die Gebäude und Grundstücke, für die er verantwortlich ist. Denn nur mit intakter, moderner und ausreichender Infrastruktur kann der Kreis Plön seinen Aufgaben gerecht werden. „Unsere Großbauprojekte laufen auf Hochtouren, wie ich im Falle des Vorplatzes der Kreisverwaltung täglich aus meinem Büro beobachten kann“, erklärt Landrätin Stephanie Ladwig. Derzeit wird der Vorplatz der Kreisverwaltung umfangreich umgestaltet. Daneben investiert der Kreis aktuell in das Gymnasium Schloss Plön sowie das Berufsbildungszentrumszentrum Plön, deren Träger der Kreis ist. Zudem bekommt die Rettungswache Preetz einen Neubau. Die Kreisverwaltung Plön informiert hiermit über den aktuellen Stand der Projekte:

Sanierung des „Roten Platzes“ vor der Kreisverwaltung Plön
Unübersehbar für jede Besucherin und jeden Besucher des Kreishauses graben sich die Bagger durch den Bestand des Vorplatzes. Insbesondere die sehr aufwändige Sanierung der vorhandenen Schmutzwasserkanalisation und der Oberflächenentwässerung stellen sich als sehr zeitintensiv Maßnahme dar. Wenn das Wetter mitspielt, ist mit einer Fertigstellung Anfang Mai 2018 zu rechnen. Der Eingangsbereich der Kreisverwaltung wird großzügiger und heller gestaltet sowie die Zuwegung zum Vorplatz und die Parkplätze neu gestaltet.

Neubau Fachgebäude am Gymnasium Schloss Plön
Der Neubau eines naturwissenschaftlichen Fachgebäudes für das Gymnasium Schloss Plön läuft weiterhin nach Plan. Nach der Grundsteinlegung im Dezember 2017 wird eine Baufertigstellung voraussichtlich Anfang 2019 erfolgen. Parallel werden bereits die Vorplanungen für die energetische Dachsanierung des Hauptgebäudes in Angriff genommen, die unmittelbar starten soll, sobald die Räume im neuen Fachgebäude zur Verfügung stehen.

Anbau eines Multifunktionsraumes am Berufsbildungszentrum Plön
Die für diese Baumaßnahme erforderliche Baugenehmigung steht kurz bevor. Hier wird im Eingangsbereich der Schule ein Anbau errichtet, der dem schulischen Bedarf eines großen Raumes gerecht wird, der für verschiedene Funktionen genutzt werden kann. Gleichzeitig wird der Bestandsbau energetisch ertüchtigt und barrierefrei ausgebaut. Nach Fertigstellung des Anbaues im Sommer 2019 erfolgt eine Baumersatzpflanzung an geeigneter Stelle vor dem neuen Haupteingangsbereich der Schulliegenschaft.

Neubau Rettungswache Preetz
Die Baugenehmigung für den Bau der neuen Rettungswache Preetz liegt vor. Damit steht dem für den 16. Juli 2018 vorgesehenen Baubeginn von Behördenseite nichts mehr im Weg. Die bauvorbereitenden Maßnahmen laufen derzeit auf Hochtouren, sodass die neue Lehrrettungswache im Sommer 2019 ihren Betrieb aufnehmen kann.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal