Zauberei und Desillusion mit „DESiMO“ in Plön

Eigent­lich heißt er Det­lef Simon und hat mal beim Radio gear­bei­tet. Inzwi­schen nennt er sich „Desimo“ und ver­zau­bert regel­mä­ßig mit einer Mischung aus Kaba­rett, Comedy und uner­klär­li­chen Phä­no­me­nen sein Publi­kum. Am Sams­tag, dem 8. Novem­ber wird er in der Aula am Schiffs­thal in Plön auf der Bühne stehen.

Det­lef Simon klet­tert über geis­tige Absperr­bän­der. Er über­win­det für sein Publi­kum alle Denk­bar­rie­ren und löst Rät­sel da, wo er gleich danach neue ent­ste­hen lässt: auf der Bühne. Denn der Kaba­ret­tist und Come­dian lädt ein zu einem Abend vol­ler unglaub­li­cher Bege­ben­hei­ten. Und er beant­wor­tet sogar Fra­gen, die man ihm nie gestellt hätte.

Für „DESiMO“ gibt es keine über­flüs­si­gen Fra­gen – bei ihm gibt es nur unglaub­lich komi­sche Ant­wor­ten. Der viel­fach aus­ge­zeich­nete Zau­ber­künst­ler ent­führt die Zuschauer in die Welt sei­ner Lieblings‐​Unerklärlichkeiten und ergrün­det sie mit kla­rem Blick für die Absur­di­tä­ten des All­tags und schar­fer Zunge. Mit sei­nen „über­sinn­lo­sen Fähig­kei­ten“ ent­schlüs­selt er die letz­ten gro­ßen Rät­sel der Mensch­heit. Und Fuß­ball! „Desimo erwei­tert das Kaba­rett um Zau­bern, Pro­phe­tie und Gedan­ken­le­sen. Ein wort­star­ker, char­man­ter Magier“, so urteilte der West­fä­li­sche Anzei­ger.

Das Publi­kum ist dazu auf­ge­for­dert, rich­tige Bau­klötze zu stau­nen, der ver­lo­re­nen Socke in das Wurm­loch der Wasch­ma­schine zu fol­gen, und eine belie­bige Fremd­spra­che in nur fünf Minu­ten zu ler­nen – auch klin­go­nisch. Der Abend in Plön wird span­nen­der als Stieg Lars­son, bun­ter als Kin­der­gar­ten­bil­der und klü­ger als ein Smartphone.

Die Abend­zei­tung Mün­chen zeich­nete DESiMO aus mit dem „Stern der Woche“ und schrieb dazu: „Han­no­ve­ra­ner Humor­gott“ – „Das gibt es doch nicht!“. Doch, gibt es! Zum Glück, denn es macht unglaub­lich Spaß, wenn Det­lef Simon – DESiMO das Uner­klär­li­che erklärt – zu dem, was es eben ist.

Wei­tere Informationen

  • Sams­tag, 8. Novem­ber 2014
  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Ort: Aula am Schiffs­thal, Plön