Wer möchte Kulturbeauftragter werden?

Die Kulturförderung im Kreis Plön soll ein Gesicht bekommen. Nach zwei erfolgreichen Kulturkonferenzen in den vergangenen Jahren wird nun eine Person gesucht, die die regionale Kulturarbeit im Namen des Plöner Kreistages vorantreiben soll. „Sie würden sich gern ehrenamtlich im Kreis Plön engagieren? Sie haben großes Interesse an allen Fragen rund um das Thema Kultur? Die Organisation von Kulturveranstaltungen macht Ihnen Freude? Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen? Sie arbeiten gerne gemeinsam mit anderen Menschen und fördern kulturelles Engagement?“, fragt Landrätin Stephanie Ladwig. Wer sich bei diesen Fragen angesprochen fühlt, sollte nicht zögern und sich beim Kreis Plön bewerben. Dieser sucht für die Gestaltung und Durchführung der Kulturarbeit eine ehrenamtliche beziehungsweise einen ehrenamtlichen Kulturbeauftragten. „Werden Sie Schnittstelle, Motivator, Inspiration und Helfer, Vernetzer und Motor, Berater und Koordinator unserer vielfältigen Kultur im Kreis Plön. Auf Sie wartet eine spannende Aufgabe in enger Zusammenarbeit mit dem Kreis Plön“, ruft Landrätin Ladwig zur Bewerbung auf.

Der oder die Kulturbeauftragte

  • organisiert den regelmäßigen Austausch zwischen dem Kreis Plön, dem zuständigen Kulturknotenpunkt und den im Kreis tätigen Kulturträgern, beispielsweise in Form von allgemeinen Kulturkonferenzen oder spartenspezifischen Arbeitsgesprächen,
  • vernetzt die Kulturakteure innerhalb der Region miteinander,
  • berät und unterstützt die im Kreis tätigen Kulturträger bei Anträgen zur finanziellen Förderung durch den Kreis,
  • bietet Hinweise auf regionale und überregionale Fördermöglichkeiten und
  • koordiniert Anliegen und Anregungen von im Kreis tätigen Kulturträgern und leitet sie an die zuständigen Stellen weiter.

Der Kreis Plön wünscht sich:

  • ehrenamtliches Engagement und Freude an der Kulturarbeit
  • Offenheit für alle kulturellen Fragen und verschiedene Stilrichtungen
  • engagiertes Eintreten für die kulturellen Belange im Kreis Plön
  • Einbeziehung von weiteren ehrenamtlich Engagierten
  • Teilnahme an Sitzungen von Gremien, in denen kulturell bedeutsame Entscheidungen getroffen werden
  • Unterstützung der im Kreis vorhandenen kulturellen Netzwerke
  • sicheres und verbindlichen Auftreten in der Öffentlichkeit

Der Kreis Plön bietet:

  • eine Aufwandsentschädigung sowie Fahrtkostenerstattung
  • die Möglichkeit zum umfangreichen bürgerschaftlichen Engagement
  • Unterstützung durch die Kreisverwaltung in festgelegtem Umfang

Der Kreis Plön erwartet Bewerbungen von Personen, die sich in den örtlichen Gegebenheiten auskennen und Kenntnisse über die Kulturszene im Kreis Plön haben. Die oder der Kreiskulturbeauftragte wird vom Kreistag für die Dauer von fünf Jahren bestellt. Bewerbungen gehen an:

Elke Laurenat
Amt für Schule und Kultur
Kreisverwaltung Plön
Hamburger Str. 17/18
24306 Plön
elke.laurenat@kreis-ploen.de

Elke Laurenat beantwortet Fragen auch per Telefon unter der Nummer 04522/ 743-510 oder per Mail.

Bewerbungsschluss ist der 5. April 2018.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal