Viel Musik im Juli

Im Juli gibt es im Passion wieder jede Menge Musik. Am kommenden Sonnabend, 14. Juli, ist Live-Musik mit “Chris Jäger und Ingo” angesagt. Chris und Ingo spielen zum vierten Mal im Passion und die Gäste können sich wieder auf Coversongs freuen. Chris spielt aber auch seine eigenen Songs.

Am Freittag, 20. Juli, tritt “Nachtzug” aus Hamburg auf. Rock und Blues mit deutschen Texten, nicht mehr aber auch nicht weniger, das ist “Nachtzug”. Die Band ist eine klassische Besetzung aus Bass, Schlagzeug, Gitarre und Gesang. Das Geheimnis der Musiker liegt mit darin, dass sie Spaß auf der Bühne haben, dass der Funke unweigerlich auf das Publikum überspringt.  Die Lieder handeln von alltäglichen Dingen, die sie oftmals mit einem Augenzwinkern beschreiben. Viele ihrer Lieder scheinen autobiographisch zu sein, aber ob sie das wirklich sind bleibt wohl für immer ein Geheimnis.

Am Sonnabend, 21. Juli, gibt es mit “TonabgebeR” Oldies und Charts auf die Ohren. Die Band spielt Ohrwürmer mit eigenen deutschen, lustig-fröhlichen Texten. Das Publikum kann sich auf eine breite Mischung aus handgemachter Musik und Entertainment freuen.

Am letzten Juliwochenende können die Besucher am Freitag, 27. Juli,  “Jörn Jasper” – Johnny Cash and more lauschen. Am Sonnabend, 28. Juli, gibt es Live-Musik mit “Klaus Porath” – The Piano Man. Die Besucher können sich auf einen außergewöhnlich vielseitigen Musiker freuen. Einen Pianisten, der sein Herz dem Gesang verschrieben hat. Einen Künstler, der ganz in seiner Musik versunken ist und im nächsten Moment die Gäste als Entertainer unterhält. Einen Musiker, der sich sensibel auf jede Art von Veranstaltung einstellt, sie durch zarte Töne “veredelt”, oder die Stimmung richtig “anheizt”.

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei und es geht jeweils um 21 Uhr los.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal