Verdächtiger Koffer vor Schuhgeschäft löste Polizeieinsatz aus

Ein herrenloser Koffer vor einem Schuhgeschäft in der Preetzer Innenstadt löste am Samstagnachmittag einen größeren Polizeieinsatz aus. Experten vom Kampfmittelräumdienst gaben nach der Untersuchung Entwarnung.

Ein mittelgroßer Rollkoffer wurde am Samstagnachmittag kurz vor 15.00 Uhr der Polizei mitgeteilt. Dieser stand vor einem Schuhgeschäft in der Innenstadt und war keinem Besitzer zuzuordnen. Experten vom Kampfmittelräumdienst wurden daraufhin alarmiert und erschienen wenig später am Markt.

Wie Bernd Triphahn von der Polizeidirektion Kiel mitteilte, mussten aus Sicherheitsgründen etwa 12 Anwohner ihre Häuser am Markt verlassen, die Polizei sperrte den Bereich um das Schuhgeschäft ab. Kurze Zeit später konnten der Kampfmittelräumdienst Entwarnung geben. Röntgenaufnahmen hatten ergeben, dass in dem Koffer nur Kleidungsstücke und persönliche Gegenstände vorhanden waren.

Zwischenzeitlich konnte durch die Preetzer Polizeibeamten die Inhaberin ermittelt werden. Ob diese für den Einsatz, der insgesamt etwa drei Stunden dauerte, zur Verantwortung gezogen werden kann, wird noch geprüft.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!