Swanensee in Stützstrümp feiert seine Premiere

Am Freitag, 4. März, feiert die Komödie “Swanensee in Stützstrümp” um 20 Uhr in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums seine Premiere. Inhaltlich geht es um das traditionsreiche Schuhgeschäft Bauer, welches Konkurs anmeldet. Alles muss raus, doch selbst der Räumungsverkauf läuft nur schleppend an. Offenbar will niemand mehr Schuhe bei Bauer kaufen, sodass die Schuhverkäuferinnen Dora, Hanna und Dany um ihren Lohn bangen. Um auf andere Gedanken zu kommen, besuchen die Damen eine Ballettaufführung, bei der auch Doras Sohn Tim mittanzt.

AulaUnd der hat schließlich die Idee: Heute will niemand mehr einfach nur einkaufen, alles wird zu einem Event stilisiert, und das muss man der Kundschaft eben bieten. Darum sollen die Kolleginnen einen gemeinsamen Ballettabend auf die Beine stellen, quasi „Schwanensee in Stützstrümpfen”. Als Eintrittskarten für die Ballettaufführung der „besonderen Art” sollen die Kassenbons dienen. Wer also das Ballett sehen will, muss vorher Schuhe kaufen. Alles klingt ganz einfach, doch da die Götter vor den Erfolg bekanntlich den Schweiß gestellt haben, gestalten sich die gemeinsamen Ballettproben mehr als schwierig. Als der Chef Wind von der ganzen Aktion bekommt, sind die Damen über seine Reaktion umso erstaunter.

Weitere Aufführungen finden in Preetz am Sonnabend, 5. März, um 20 Uhr, Freitag, 11. März, um 20 Uhr, Sonnabend, 12. März, 20 Uhr, Sonntag, 13. März, um 15 Uhr und Freitag, 18. März, um 20 Uhr statt. Karten gibt es über das Kartentelefon unter der Telefonnummer 0431/ 260 994 12 oder in der Parfümerie des Gesundheitszentrum am Löwen.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal