Sehen und gesehen werden

Im vergangenen Jahr verunglückten in der Landeshauptstadt Kiel und im Kreis Plön insgesamt 660 Radfahrer und erlitten zum Teil erhebliche Verletzungen. Jede dritte verunglückte Person in Kiel und jede fünfte verunglückte Person im Kreis Plön war ein Radfahrer. Insbesondere in der dunklen Jahreszeit kommt es morgens und abends oft zu gefährlichen Situationen, wenn Radfahrer ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs sind.

Straße HerbstDie Polizeidirektion Kiel appelliert an die Radfahrer, sich an die Jahreszeit anzupassen und im eigenen Interesse die Beleuchtung zu überprüfen und – wenn nötig – zu reparieren. Darüber hinaus wird empfohlen, auch tagsüber helle eventuell reflektierende Kleidung zu tragen und auch am Tage das Licht einzuschalten.

Im Rahmen der Kontrollwoche kontrolliert die Polizeidirektion Kiel vom 23. bis 27. November verstärkt die Beleuchtungseinrichtung an Fahrrädern an verschiedenen Orten in Kiel und im Kreis Plön. Unterstützt werden die Beamten hierbei von rund 50 Polizei-Anwärtern aus Eutin.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal