Neues E-Learning Angebot in der Stadtbücherei

“Lernen! Jederzeit. Überall.” Das ist das Motto des neuen E-Learning-Angebots der Stadtbücherei Preetz. Gefördert durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein und koordiniert durch die Büchereizentrale Schleswig-Holstein bieten mehr als 100 öffentliche Büchereien des Verbundes „Onleihe zwischen den Meeren“, darunter auch die Stadtbücherei Preetz, ihren Nutzern zeit- und ortsunabhängig Zugriff auf ein breites Weiterbildungsprogramm führender Anbieter wie Lecturio oder LinguaTV. Das Sprachtraining umfasst Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch oder Deutsch als Fremdsprache. Im EDV-Bereich können Interessierte aus einer Vielzahl an Office-Anwendungen wählen. Aber auch spezielle Programme wie Bild- und Videobearbeitung, Webdesign oder Programmiersprachen stehen zur Auswahl. Softskill- und Karrierethemen sowie Kurse aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Freizeit, Gesundheit, Wirtschaftswissenschaften, Rechnungswesen und viele andere runden das Angebot ab. Selbst das Spielen von Musikinstrumenten kann man mit den Kursen lernen.

Die Nutzung ist denkbar einfach: Über das Webportal www.onleihe.de/sh können Bibliothekskunden mit ihrer persönlichen Benutzerkennung ab sofort nicht nur E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Papers bequem per Mausklick über das Internet herunterladen, sondern auch auf 376 interaktive Online-Kurse für die private und berufliche Weiterbildung zugreifen.

Ziel des Angebots ist es, Bibliotheken auch in der virtuellen Welt zum idealen Lernort für alle Bevölkerungsgruppen zu machen. Die neue E-Learning-Plattform fügt sich ein in die Reihe digitaler Angebote, die öffentliche Bibliotheken in Schleswig-Holstein vielerorts bereits vorhalten, wie zum Beispiel digitale Medien und Datenbanken, kostenloser WLAN-Zugang, EDV-Arbeitsplätze sowie Veranstaltungen zur Förderung der Medienkompetenz und zum sicheren Umgang mit dem Internet.

Kulturministerin Anke Spoorendonk betonte anlässlich der Projektvorstellung in der Stadtbücherei Kiel: „Digitale Bildung gehört heute zu den unentbehrlichen Kulturtechniken. Die Kultur und die Bibliotheken im Speziellen besitzen hier eine wichtige Funktion in der Vermittlung von Medien-kompetenz, eines der Zukunftsthemen überhaupt. Das vom Kulturministerium geförderte E-Learning-Projekt der Büchereizentrale ist dafür ein wesentlicher Baustein.“

In einer Gesellschaft, in der Informationen ein immer höherer Stellenwert zukommt, nehmen Bibliotheken eine zentrale Rolle ein. Sie sind Teil einer Welt, in der die Nutzung digitaler Angebote zunehmend an Bedeutung gewinnt. Als niedrigschwellige Orte, an denen Teilhabe und Integration bereits stattfinden, ermöglichen sie allen Bevölkerungsgruppen den Zugang zu Wissen und bieten Anregung zum selbständigen, flexiblen Lernen.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal