Musikalisch- literarische Führung durch die Postsee-Feldmark

Zu einer besonderen Führung durch die Postsee-Feldmark laden die Bürgerinitiative Postseefeldmark und der Kreistagsabgeordnete Gerd Dreßler am Donnerstag, 5. Mai, ein.

“Ziel ist es, das Naherholungsgebiet im Süden von Preetz bewusst erlebbar zu machen und nachhaltige Eindrücke von Natur und Landschaft zu vermitteln”, so Gerd Dreßler als Organisator. Die Rundwanderung wird an geeigneten Orten durch Erläuterungen und Rezitationen aufgelockert. Der Bio-Bauer Matthias Stührwoldt aus Stolpe trägt lustige Geschichten vom Leben auf dem Lande vor. Zum Einstimmen in den Mai spielen Musikanten fröhliche Frühlingslieder zum Mitsingen.

FeldmarkDie Wanderung wird familienfreundlich gestaltet und dauert insgesamt zwei Stunden. Nach Beendigung des Rundweges reicht die Bürgerinitiative an ihrem Informationsstand am Postfelder Weg einen Imbiss mit Erfrischungen. Dort besteht die Möglichkeit, sich über den Planungsstand Bebauung der Lehmkuhlenkoppel zu informieren und mit den Mitgliedern der Bürgerinitiative ins Gespräch zu kommen.

Beginn der Wanderung ist um 11 Uhr; Treffpunkt ist der Sieversdorfer Weg (ehemaliger Kleinbahndamm) am Parkplatz Matthias Claudius-Straße.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal