Kampagne “Lesen macht Leben leichter” geht weiter

In der Stadtbücherei Preetz gibt es seit Montag einen Alpha-Point, dieser ist Teil der Alphabetisierungskampagne “Lesen macht Leben leichter”. Karen Verweegen, Leiterin der Stadtbücherei und Inga Feldmann, Leiterin der Volkshochschule Preetz, nahmen ein Notebook und Tablet entgegen und freuen sich, dass es jetzt für Menschen mit Leseschwierigkeiten eine weitere Möglichkeit zum Lernen gibt. Neben dem Notebook und Tablet gehören zum Alpha-Point Kopfhörer und Drucker. Die Mittel für die Anschaffung wurden von der Förde Sparkasse bereitgestellt.

“Es gibt bereits Kontakt zu leseschwachen Mitbürgern und wir haben Bücher in leichter Sprache. Wir hoffen nun, dass sich der Alpha-Point herumspricht und wir noch mehr Mitbürger erreichen”, erklärt Karen Verweegen. Wichtig sei vor allem, dass Berührungsängste zum dem Thema abgebaut werden und die Betroffenen lernen, sich ihre Schwäche einzugestehen. “Die Volkshochschule bietet Alphabetisierungskurse in kleinen Gruppen an”, erzählt Inga Feldmann dazu ergänzend.

alpha-point

Helmut Neumann von der Förde Sparkassse, Sven Wilke von der Stadt Preetz, Karen Verweegen, Leiterin der Stadtbücherei und Inga Feldmann, Leiterin der Volkshochschule freuen sich über den Alpha-Point.

Die Stadtbücherei, Volkshochschule und die Förde Sparkasse setzen sich gerne für die Kampagne ein. “Bildung ist das A und O in unserer Gesellschaft, und sie beginnt mit dem Lesen können. Wer nicht lesen kann, ist abhängig. Ohne Lesen gibt es keine gesellschaftliche Teilhabe und keinen Zugang zu Bildung”, weiß Karen Verweegen.

Die Kampagne “Lesen macht Leben leichter” ist ein Projekt zur Leseförderung von Erwachsenen, die nicht oder nur begrenzt lesen können. In Deutschland leben 7,5 Millionen deutschsprachige funktionale Analphabeten. Das heißt: Ungefähr jeder zehnte erwerbstätige Erwachsene hat nicht richtig lesen und schreiben gelernt. In Schleswig-Holstein sind es ungefähr 250.000 Mitbürger. Funktionale Analphabeten sind in vielen Fällen in der Lage, einzelne Wörter oder sehr kurze Sätze zu entziffern, nicht aber einfache Texte, Arbeitsanweisungen oder Mitteilungen.

Aus diesem Grund haben der Landesverband der Volkshochschuken und die Büchereizentrale Schleswig-Holstein 2015 gemeinsam Angebote entwickelt, um die Lese- und Schreibfähigkeit zu fördern.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal