Brennende Reifen in Löptin

Am Dienstag, 22. Mai, um 21.06 Uhr, wurde die Feuerwehr Löptin zu einem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Betrieb alarmiert. Dort sollten mehrere 100 Reifen in Brand geraten sein. Auf der Anfahrt war bereits eine starke, weithin sichtbare Rauchentwicklung zu erkennen, weshalb das Einsatzstichwort erhöht und zusätzliche Einsatzkräfte nachalarmiert wurden. Vor Ort konnte der Einsatzleiter (EL), Herr Becker, bei seiner Erkundung feststellen, dass bereits ein Haufen mit Reifen in Brand geraten war und das Feuer auf eine nebenstehende Rolle mit Glasfaserleitungen, sowie geparkte PKW´s übergegriffen hatte. Sofort wurde ein Löschangriff eingeleitet um das Feuer zu bekämpfen und ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung, konnten diese Arbeiten nur unter schweren, umluftunabhängigen Atemschutz durchgeführt werden.

Zusätzlich wurde zur Warnung der Bevölkerung, die Warnapp NINA, ausgelöst. Nach circa 45 Minuten konnte “Feuer aus!” gemeldet und mit den schwierigen, zeitaufwändigen Nachlöscharbeiten begonnen werden. Diese mussten mit Hilfe eines Radladers erfolgen, um die Gummimasse auseinander zuziehen und einzelne Glutnester abzulöschen. Die Nachlöscharbeiten liefen bis weit in die Nacht. Zusätzlich wurde während der Nacht eine Brandwache vor Ort gestellt, um aufflammende Glutnester sofort ablöschen zu können. An dem Einsatz waren ungefähr 95 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beteiligt.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal