Aktualisierung der Badestellen im Kreis Plön

Bis die Seen bei uns im Land Badetemperatur haben werden, wird es wohl noch ein paar Monate dauern. Im Gesundheitsamt des Kreises Plön laufen dennoch schon die Vorbereitungen für die Badesaison 2017.

Dazu gehört auch, dass der Kreis die Liste seiner an die EU gemeldeten Badestellen bekannt gibt. Das Amt für Gesundheit des Kreises hat eine vorläufige Liste der Badestellen im Kreis Plön vorbereitet und bittet die Bürgerinnen und Bürger, sich auch in diesem Jahr aktiv an der Aufstellung dieser Liste zu beteiligen. Diese Form der Bürgerbeteiligung ist in der Badegewässerverordnung des Landes Schleswig-Holstein vorgeschrieben und dient nicht nur einer besseren Information der Öffentlichkeit, sondern ist auch eine Hilfe bei der Erstellung, Überprüfung und Aktualisierung der Badegewässerliste.

Die Vorschläge und Bemerkungen können zum Beispiel dazu dienen, geeignete Orte zu finden, die bereits für Freizeitaktivitäten genutzt werden, an denen aber noch eine Bademöglichkeit mit der nötigen Infrastruktur fehlt. Dann könnte eine solche Badestelle im Einvernehmen mit der Gemeinde oder einem privaten Betreiber angemeldet werden. Oder gibt es Badestellen, die nicht mehr attraktiv sind? Dann können mit den Betreibern Änderungen durchgeführt oder sogar eine Abmeldung erwogen werden.

Die Übersicht der Badegewässer mit den Badestellen kann im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden: www.badewasserqualitaet.schleswig-holstein.de. Diese können auch im Amt für Gesundheit,  Kreisgebäude Haus C, Zimmer 356  bis zum 31. März eingesehen werden.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal