Zweite Frühjahrspremiere der Niederdeutschen Bühne

Am Freitag, 27. März, ist es soweit und das zweite Frühjahrsstück der Niederdeutschen Bühne Preetz feiert mit dem Stück “Mien Mann ward Mudder” um 20 Uhr in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymanisums seine Premiere.

Inhaltlich geht es um den Kinderwunsch, der sich irgendwann wahrscheinlich bei allen Paaren regt, nur in diesem Stück ist alles ein wenig anders, denn beide Partner sind Männer. Beide warten seit langem darauf, dass ihrem Adoptionswunsch endlich entsprochen wird. Als die erlösende Nachricht kommt, dass sie bald ein Kind bekommen werden, ist “Vater” Wolfgang ganz aus dem Häuschen. “Mutter” Ulli geht es nicht anders – nur dreht Ulli auf besondere Art und Weise durch. Er möchte die letzten Wochen bis zur “Niederkunft” wirklich ganz als werdende Mutter verbringen und alle Stadien durchmachen, die eine Schwangere auch erlebt. Ulli wirft sich mit Begeisterung in die neue Rolle – aber Wolfgang ist alles andere als glücklich über den täglich zickiger werdenden Partner. Zumal ausgerechnet jetzt Wolfgangs Tochter Nina – das Ergebnis eines “Fehltritts” – aus Italien zurückkehrt und die kleine Familie vollends ins komödiantische Chaos stürzt .

Karten für das Stück sind in der Preetzer Bücherstube, unter der Telefonnummer 0431/ 26 09 94 12 oder über das Kontaktformular erhältlich. Weitere Informationen gibt es außerdem im Internet unter www.nbpreetz.de.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal