Thomas Godoj in Ascheberg mit einzigem Konzert im Norden

Er hat sich längst von der Bürde, eine Castingshow im TV gewonnen zu haben, befreit: Thomas Godoj hat das Sprungbrett “DSDS” genutzt, um seine Musik einer breiteren Masse zugänglich zu machen – ganz ohne sich selbst dabei aufzugeben.

Was sagt es über einen Musiker aus, wenn ihm seine Fans oder besser Weggefährten das für die Produktion seines neuen Albums benötigte Geld innerhalb weniger Stunden zur Verfügung stellen? Er hat wohl irgendetwas richtig gemacht in den letzten sechs Jahren! Dieser Musiker ist Thomas Godoj, Sänger und Songwriter mit einer markanten und unverwechselbaren Stimme und einer Live-Präsenz, die man in der deutschen Musiklandschaft nicht häufig findet. Damit und mit seiner bodenständigen und sympathischen Art, ist es ihm seit seinem Sieg bei einer deutschen Casting-Show im Mai 2008 gelungen, sich mit unzähligen Live-Konzerten und vier Studioalben, die sich allesamt in den Charts platzieren konnten, eine treue Fanbase zu erspielen. Sein Schlagzeuger Torsten Bugiel und sein Gitarrist Sebastian Netz, mit denen er bereits seit 12 Jahren in gemeinsamen Bands spielt, waren auch in dieser Zeit als Weggefährten immer an seiner Seite.IMG_5759

Nach einem umjubelten und ausverkauften Konzert im April kommt der sympathische 36-jährige am Samstag, dem 29. November zu seinem einzigen Konzert in Schleswig-Holstein wieder im Landgasthof Langenrade bei “Ascheberg rockt!” vorbei. Im Rahmen der “V-Tour 2014” hat er nicht nur das neue Album, sondern auch die Single “Magnetisch” dabei. Restkarten gibt es ab sofort für 25 Euro im Vorverkauf bei „Schmidts Augenblick“, bei „Style – Das Haarstudio“ im Einkaufszentrum Ascheberg, in der Buchhandlung Schneider in Plön, bei Nunatak in Dersau und bei Schwarz „Wein-Whisky-Rum“ in Preetz sowie – wenn noch vorhanden – an der Abendkasse.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal