Saisonabschluss mit Rekorden

Beim diesjährigen Wilfried-Ebeling-Pokal konnten einige Preetzer Heber nochmals ihre gute Form von den Norddeutschen Meisterschaften bestätigen. Im ersten Wettkampf für den PTSV machte Franziska Vosswinkel eine gute Figur und konnte gleich sechs gültige Versuche in die Wertung bringen. Mit 168 Wilks-Punkten wurde aber eine andere Frau beste Heberin des Tages. Die frisch gebackene Deutsche Vize-Meisterin in der Klasse bis 75 Kilogramm, Patricia Rieger, blieb zwar unter ihren Möglichkeiten, aber das änderte nichts an der besten Gesamtpunktzahl aller Heber an diesem Tag.

Stig Wendorf stellte in der Klasse der Schüler bis 15 Jahre in allen Disziplinen neue Bestleistungen auf. Er konnte erstmals 70 Kilogramm reißen und 83 Kilogramm stoßen. Ebenso Jeff Koppe. Trotz hartem Vorbereitungstraining stellte er neue persönliche Rekorde auf. Mit 105 Kilogramm im Reißen und 123 Kilogramm im Stoßen konnte er auch die größte an diesem Tag gehobene Zweikampflast von 228 Kilogramm in die Wertung bringen.

Der nächste Wettkampf für die Preetzer Heber ist am 14. Januar 2017 in der alten Wilhelminenhalle in Preetz. Beim ersten Regionalliga Wettkampf der besten Nordmannschaften müssen die ersten Punkte für das Final im April eingefahren werden.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal