Landesgartenschau in Eutin öffnet ab dem 28. April ihre Tore

Am 28. April startet die Landesgartenschau in Eutin. Natur- und Kulturfreunde könne sich dann bis zum 3. Oktober auf ein buntes und vielseitiges Programm freuen. Über 2.000 Veranstaltungen aus den verschiedensten Themenbereichen und in den unterschiedlichsten Programmformaten werden die Landesgartenschau Eutin mit Leben füllen und für 159 Tage Abwechslung sorgen. Das vielfältige und unterhaltsame Programm lässt das Gartenschau-Gelände zu einer großen Bühne werden – von klassischen Tönen auf der Chorbühne über Pop und Blues bis hin zu Comedy und leisen Lesungen. Nicht nur zum Zuhören, laden einige der Veranstaltungsformate ein: beim Tango Argentino im Rahmen der After-Work-Musik am Donnerstag darf auf dem Tanzboden vor der Bühne mitgemacht und südamerikanische Tanzkultur und Rhythmen ausprobiert werden.

Austragungsort der Veranstaltungen werden nicht nur die zwei Bühnen „Sparkasse Holstein-Bühne“ und „Bühne im Seepark“ sein, sondern auch die Aktionsfläche, die Orangerie, das Ostholstein-Museum sowie die Kulturgärten, der Schlossgarten und die Spiel- und Freizeitflächen des gesamten Geländes.

FliederEin ganz besonderes Highlight sind die Blumenhallenschauen mit ihren abwechslungsreichen Ausstellungen. Die insgesamt elf unterschiedlichen Hallenschauen sind in einem 14tägigen Wechsel zu sehen – im Kuhstall sowie im Torhaus. Azaleen, Orchideen oder Bonsai- die florale Reise der Eutiner Blumenhallenschauen geht unter dem Motto „Leben und Erleben“ durch alle Bereiche der Pflanzenwelt und gibt zahlreiche Anregungen für den eigenen Garten.

Den Anfang macht vom 28. April bis zum 8. Mai eine Schau aus einem Blütenmeer aus tausenden von Rhododendron- und Azaleenblüten: kleine, zarte, große, kräftige und farbenprächtige Blüten erwarten die Besucher. Begleitgehölze und Stauden runden das Gesamtbild ab. Azaleen als Stämmchen, Pyramiden oder kugelige Pflanze von 150cm Durchmesser werden gezeigt. Weiter geht es vom 9. bis zum 29. Mai mit einem “Tropischen Blütenregen”. Bestandteil der Ausstellung sind Orchideen und Carinvoren. Vom 30. Mai bis 12. Juni heißt “Viva Balkonia” und der Gartenbai Beratungsring Schleswig-Holstein stellt sich mit der prallen Fülle des Sommers vor. Vom 13. bis zum 26. Juni heißt es “Ein blumiger Segeltörn auf dem Eutiner See”. Stilisierte Segelboote wetteifern auf einem See um die Gunst der Besucher. Vom 27. Juni bis zum 10. Juli präsentiert sich die Königin der Blumen: die Rose. Duft, Form und Farbe in unterschiedlicher Ausprägung fordern die Sinne der Besucher. Neben Rosenduft, Rosenblüte und Rosenblatt finden Rosenkranz, Rosenbild, Rosenöl, Rosenstrauß und Rosenbowle Raum im Kontext der Rose. „Trau dich“ mit Rosen: Auch das Thema Rosenhochzeit fehlt nicht – Kirchenschmuck, Tischschmuck, Raumschmuck, Brautschmuck sowie Autoschmuck werden präsentiert. Blühendes in Blautönen können die Besucher vom 11. bis zum 24. Juli bewundern, denn dann präsentieren sich blaue Pflanzen und Blüten. „Kleine Bäume ganz groß“ heißt es vom 25. Juli bis 7. August, wenn sich die trendigen Bonsai und Asiengärten zeigen. „Ein blumiges Musikfestival“ gibt es vom 8. bis zum 21. August zu bestaunen. Blumen als Musik – Die Oper in Eutin erlebt eine ganz besondere Inszenierung: Hier spielen Blumen und Pflanzen die erste Geige. In den Tonarten von C-Dur bis H-Moll sind Klangfarben zu sehen. Musikinstrumente und Notenständer stehen inmitten von blühenden Pflanzen. Die Tonart gibt die Farbenauswahl vor. Helle leuchtende und kräftige Farben in D-Dur, dumpfe und verhaltene Farben für H-Moll. Aus der Beschallungsanlage ertönt sowohl beschwingte als auch bedächtig-klassische Musik. Die Farben des Herbstes tragen zu diesem einmaligen blumigen Ereignis bei.

Vom 22. August bis zum 4. September geht es um „Pflanzen zum Heilen, Würzen und zum Genießen“
Die Schau zeigt Kräuter und andere Nutzpflanzen mit heilender Wirkung, aus denen Medizin gewonnen wird. „Kaffee aber bitte mit Sahne“ heißt es vom 5. bis zum 18. September. Die Ausstellung gibt Informationen von der Kaffeepflanze, Kaffeebohne bis hin zum gemahlenen Kaffeemehl und zum Kaffeekränzchen. Vom 19. September bis zum 3. Oktober steht die Blumenhallenschau unter dem Motto “Schlussakkord der 159 blumigen Tage“. Das Beste kommt zum Schluss: der letzte Beitrag präsentiert noch einmal die Höhepunkte aller Produkte aus dem Garten, die bereits viel Freude bereitet haben. Ein Schwerpunkt liegt darüber hinaus bei den Früchten und Gemüsen zum Erntedank: Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Kürbis, Kartoffeln und anderen Gemüsearten werden dem Besucher anschaulich und in unterschiedlichen Präsentationen gezeigt und können durch Riechen, Sehen und Fühlen von Düften, Strukturen und Oberflächen mit den Sinnen wahrgenommen werden. Eriken, Chrysanthemen, Alpenveilchen, Stauden, Gräser und fruchttagende Gehölze untermauern diese Flächen szenisch.

Wer mehr zur Landesgartenschau Eutin erfahren möchte, kann auf der Internetseite www.eutin-2016.de vorbeischauen. Dort gibt es alle Informationen, unter anderem auch zu Preisen, Öffnungszeiten und Anreise.

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal