Hubertus Meyer-Burckhardt kommt nach Preetz

Literaturfreunde können sich am Montag, 7. November, auf etwas ganz Besonderes freuen, denn dann kommt Hubertus Meyer-Burckhardt um 19.30 Uhr ins Haus der Diakonie, um aus seinem neuen Roman “Meine Tage mit Fabienne” zu lesen. Die Lesung wird von der Buchhandlung am Markt, der Stadtbücherei Preetz und der Volkshochschule Preetz veranstaltet. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zehn Euro und sind in der Buchhandlung am Markt und in der Stadtbücherei erhältllich. Falls es noch Restkarten gibt, können diese an der Abendkasse erworbend werden.

Zu dem Autor:

Hubertus Meyer-Burckhardt wurde am 24. Juli 1956 in Kassel geboren. Nach dem Abitur studierte er in Kassel Geschichte und Philosophie in Berlin und Hamburg. Er wechselte dann an die Hochschule für Fernsehen und Film in München.  Von 1977 bis 1984 realisierte er Werbespots, anschließend arbeitete er als Fernsehproduzent bei der neuen deutschen Filmgesellschaft (ndF) in München. 1988 wechselte er als Creative Director und Member of the Board (Mitglied der Geschäftsleitung) zur Werbeagentur BBDO nach Düsseldorf, wo er bis 1991 blieb. 1992 gründete er als geschäftsführender Gesellschafter die Akzente Film & Fernsehproduktion GmbH. Für die ARD entwickelte und moderierte er 1994 Sowieso – Die Sonntagsshow, für die er mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Bekannt wurde Meyer-Burckhardt als Moderator der NDR Talk Show (mit Alida Gundlach) von 1994 bis 2001. Von 1999 bis 2001 war er außerdem Vorsitzender der Geschäftsführung der Multimedia Film- und Fernsehproduktion GmbH.

hubertusmeyerburkhardt_klein

© Oliver Betke

Er wurde Mitglied des Vorstands der Axel Springer AG und wechselte zum 1. Juli 2004 vom Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media AG in deren Vorstand. 2006 zog Meyer-Burckhardt zurück nach Hamburg, wo er als Nachfolger von Matthias Esche Geschäftsführer der Polyphon-Gruppe wurde, die zum Studio Hamburg des NDR gehört. Gemeinsam mit Fred Kogel übernahm Meyer-Burckhardt die Geschäftsführung von Polyscreen, einem paritätischen Joint Venture der Polyphon mit der Constantin Film AG. Zum 31. Mai 2013 verließ Meyer-Burckhardt die Geschäftsführung von Polyphon auf eigenen Wunsch. Er arbeitete als Produzent weiter für die Polyphon.  Meyer-Burckhardt war Jury-Mitglied des Deutschen Fernsehpreises.
Von 2007 bis 2012 war er Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und war in dieser Eigenschaft bis 2012 einer von zwei Verantwortlichen für den Bereich Produktion der Hamburg Media School. Seit Januar 2008 ist Meyer-Burckhardt wieder Gastgeber der NDR Talk Show, gemeinsam mit Barbara Schöneberger. Seit 2010 ist er Pate des Kinderhospizes Bethel für unheilbar erkrankte Kinder. Ferner unterstützt er verschiedene Sterbe-Hospize. In der NDR Quizsendung Kaum zu glauben! ist er seit 2014 Teil des Rateteams. Seit dem 1. Januar 2016 ist Hubertus Meyer-Burckhardt Aufsichtsratsmitglied des Ernst-Deutsch-Theaters in Hamburg.

 

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal