Deutsche Glasfaser geht in die zweite Runde

Die Deutsche Glasfaser hat die erste Phase ihre Nachfragebündelung abgeschlossen. Doch was heißt das jetzt für Preetz? Es geht weiter! Bis zum 17. Dezember wurde die Aktion verlängert und die Infostände sind wieder geöffnet. “Wir haben 50 Prozent des Projektzieles erreicht und liegen bei einer Akzeptanz von 20 Prozent. Das ist eine gute Tendenz”, freut sich Tjark Hartmann Sales Manager bei der Deutschen Glasfaser.

glasfaser1

Tjark Hartman von der Deutschen Glasfaser, Bürgermeister Björn Demmin und der Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses Wolf Bendfeldt sind positiv gestimmt.

Die Infostände finden die Preetzer bei Edeka Schröder, bei Sky am Fachmarktzentrum, beim IT- und Büroservice in der Lange Brückstraße sowie beim PTSV. Die genauen Öffnungszeiten gibt es auf der Homepage der Deutschen Glasfaser. Außerdem findet am Montag, 14. November, um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Mensa der Schulen am Hufenweg statt. “Durch die Verlängerung hat jeder die Chance sich noch einmal genau zu informieren. Zudem führen wir in bestimmten Gebieten Beratungen direkt an der Haustür durch, erklärt Tjark Hartmann das weitere Vorgehen. Außerdem gibt es eine Verlosungsaktion unter dem Motto “Kunden werben Kunden” und es werden wieder Infobriefe an alle Haushalte verschickt.

 

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal