Denkmäler besuchen und kennenlernen

Am Sonntag, 10. September, öffnen in ganz Deutschland rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten ihre Türen am Tag des offenen Denkmals.

In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto “Macht und Pracht”. Das Motto bezieht sich auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen. Es öffnen aber auch Denkmale ihre Türen, an denen sich Machtmissbrauch erklären lässt und solche, die an die Armut und Ohnmacht ihrer Zeit und Bewohner erinnern.

Auch im Kreis Plön öffnen Denkmäler ihre Türen. In Preetz kann von 12 bis 17 Uhr die Klosterkirche besichtigt werden. Einige Klosterführer und die Priörin begleiten die Besucher in dieser Zeit. In Kirchbarkau können Besucher die St.-Katharinen-Kirche von 10 bis 18 Uhr besuchen. In Plön ist von 11 bis 17 Uhr das Prinzenhaus zu besichtigen. In Probsteierhagen können Interessierte einen Einblick ins Herrenhaus Hagen bekommen und zwar von 14 bis 17 Uhr. In Schönberg ist von 14 bis 17 Uhr das Probstei Museum geöffnet.

Das aktuelle bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de zu finden.

 

Anita Siegmund

In Preetz geboren und aufgewachsen und nach ein paar Umzügen wieder in der schönen Schusterstadt gelandet.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Preetz Journal